Eigenen Event erfassen Event erfassen
Donnerstag, 23.05.24, 16:15 Uhr

Andrea lässt sich scheiden

Die junge Polizistin Andrea ist Ordnungshüterin in einem Dorf in Niederösterreich. Sie langweilt sich hier zu Tode, weshalb sie einen Antrag um Versetzung zur Kriminalpolizei in die Landeshauptstadt St.Pölten gestellt hat. Ihr Antrag wurde gutgeheissen und es sind ihre letzten Tage an der alten Dienststelle in dem Dorf, dessen Hauptattraktion ein Verkehrskreisel mit einer meterhohen eisernen Zwiebelpflanze ist. Andrea hat sich von ihrem Ehemann Andy, einem trinkfreudigen Loser, getrennt und wohnt vorübergehend im Haus ihres alten Vaters. Als sie nach der feuchtfröhlichen Geburtstagsfeier eines gemeinsamen Freundes ihrem Noch-Ehemann die Autoschlüssel wegnimmt, als dieser schwer betrunken losfahren will, muss er seinen Heimweg zu Fuss antreten. Wenig später spürt Andrea bei der Fahrt auf der stockdunklen Landstrasse einen dumpfen Aufprall. Sie hält an, steigt aus und muss feststellen, dass sie Andy überfahren hat. Nach erfolglosen Wiederbelebungsversuchen gerät Andrea in Panik, lässt den Toten am Strassenrand liegen, fährt nach Hause zu ihrem Vater und legt sich erst mal schlafen. Kurz darauf fährt Franz, seines Zeichens trockener Alkoholiker und Religionslehrer des Dorfes, mit seinem Auto dieselbe Strecke – und überrollt in einem unaufmerksamen Moment den leblosen Körper. Überzeugt, einen Menschen totgefahren zu haben, ruft er die Polizei und zeigt sich an … Sieben Jahre nach dem fulminanten Debüt mit der Tragikomödie "Wilde Maus" ist der Kabarettist, Schauspieler und Autor Josef Hader in und mit seiner zweiten Regiearbeit zu bewundern. Mehr noch als in seinem Erstling sind es hier die trockenhumorigen Dialoge und eine wahnwitzige Verkettung verrücktester Begebenheiten, die diese rabenschwarze Komödie, bei der einem das Lachen oft im Hals stecken bleibt, zum reinen Vergnügen machen. Getragen von einer grandiosen Birgit Minichmayr als toughe Dorfpolizistin Andrea und dem grossen Josef Hader als verkrachte Existenz Franz sowie einem weiteren stark aufspielenden Schauspielensemble "trauriger, trunkener Männer" (Hader), erzählt "Andrea lässt sich scheiden" eine Geschichte, die Josef Hader bei der Weltpremiere an der diesjährigen Berlinale folgendermassen kommentierte: "Das Thema von jemanden totfahren ist ja nicht so neu – und dramatisch gibt's das schon genug."

 

Veranstaltungsort

Kinok – Cinema in der Lokremise
Grünbergstrasse 7
9000 St.Gallen
https://www.kinok.ch
kinok@kinok.ch

Weitere Veranstaltungen

Donnerstag,
23.05.24, 20:15 Uhr
Freizeit & Ausflüge / Film & Kino WHITE BIRD (E/df ab 12J)
Kultur Marabu Gelterkinden, 4460 Gelterkinden
Julian kämpft um Anerkennung in der Schule und wird nach einem Vorfall verwiesen. Seine Grossmutter erzählt ihm eine Geschichte des Mutes aus der Nazi-Besatzung.
Freitag,
24.05.24, 19:30 Uhr
Freizeit & Ausflüge / Ausfahrt Vollmondfahrt mit dem Indianerkanu
Grillplatz Bluematt, 5712 Beinwil am See
Gemütliche Kanufahrt auf dem Hallwilersee unter dem Vollmond
Samstag,
25.05.24, 09:00 Uhr
Freizeit & Ausflüge / Tag der offenen Tür Tag der offenen Tür 2024
Industriestrasse 18, 6260 Reiden
Erleben Sie am 25. Mai 2024 in Reiden bei Liebherr-Baumaschinen AG eine spannende Präsentation mit Maschinenvorführungen, Einblick in Lehrberufe und Animationen für Gross und Klein.
Samstag,
25.05.24, 10:00 Uhr
Freizeit & Ausflüge / Sonstige Veranstaltungen Publikumstag Schotterplatz - bevorzugter Einlass um 10 Uhr
Schotterplatz, 5103 Wildegg
Besuchen Sie den Schotterplatz: Eine faszinierende Modell-Eisenbahnanlage mit Schweizer Landschaften, vielen Details und einem gemütlichen Bistro. Begrenzte Besucherzahl, Reservation empfohlen.